Bitte kein Neujahrsfeuerwerk!!!!

Eine große Bitte:
Die Neujahrsnacht naht mit großen Schritten, es werden Menschen beim Feuerwerk sterben wie jedes Jahr, viele werden verletzt werden, es wird viele Brände geben und viele Tiere sterben wenn sie flüchten.
Viele kommen nie wieder und sterben elendiglich in der kalten Natur. Man stelle sich vor, eines unserer Rehe spränge in Panik über Zäune und bricht sich das Bein. Findet man in der Nacht einen Tierarzt?
Einen Jäger gäbe es keinesfalls, das wäre für diese Tierschinder ein gefundenes Fressen - wortwörtlich. Also Pflege in der Garage?

Deshalb: Seien wir weitsichtig, denken wir an Mensch und Tier und endlich an UNSEREN messbaren Beitrag für den Klimaschutz. Man kann auch ohne Krach und Stinkerei feiern.

Danke an Euch alle im voraus!

 

Guten Tag

 

 

Mein Name ist Heinz A. Höver. Ich begrüße Sie herzlich auf meiner Webseite, die ein Geschenk zu meinem
60. Geburtstag war.

Die Gestaltung hat mir, meinem Mann und meinen Freunden viel Freude gemacht.

Ich stelle meine Aktivitäten dar; das sind im wesentlichen Unternehmungen zur Bewahrung der Schöpfung, Begleitung von Sterbenden und Trauernden, meine schriftstellerischen Tätigkeiten und meine Leidenschaft fürs Reisen.

Das Gästebuch soll die Möglichkeit eröffnen, miteinander zu diskutieren.

Ich verspreche mir davon, dass nicht ich alleine die Gefahren der ultrarechten Strömungen sehe und bekämpfe.

Ich verspreche mir auch davon, dass nicht nur ich die vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Aktivitäten der katholischen Kirche kritisch sehe.
Seit dem hunderttausendfachen Seelenmord an Kindern und deren Vertuschung bis in höchste Ebenen befasse ich mich noch aktiver mit den Verbrechen und den Unterstützungen von Verbrechen durch diesen "Verein".

Religion, Glauben, und gelebten Glauben unterscheide ich sehr fein von Religionsgemeinschaften und Religionsführern.

Vielleicht ergibt sich die eine oder andere Diskussion.

Jedenfalls nehme ich für mich in Anspruch, nicht alles hinzunehmen und aufmüpfig zu sein.

… und vielleicht bin ich das, was jeder wohl ein wenig sein will: jemand, der sich Sorgen um die Welt macht und sie ein wenig verbessern will...

 
 
Mein Wahlspruch:

Wer denkt, braucht nicht zu glauben!
 



Viel Freude am Spaziergang über die Seiten!! 

Suche